Erleichterte und beschleunigte Mitarbeitersuche in allen A:Z:E Modulen

A:Z:E projektZeiterfassung - Version 10.03

In A:Z:E können zu den aktiven Mitarbeitern beliebig viele inaktive (ausgetretene) Mitarbeiter gespeichert sein. Vor allem bei größeren Firmen können da schon eine ganze Menge ähnlicher Namen exisitieren, welche die Auswahl eines aktiven Mitarbeiters erschweren, weil statt weniger signifikanter Buchstaben unter Umständen der vollständige Name eingegeben werden muss.

Ausfallstundenliste "KLi_10"

In diesem Beitrag erklären wir, wie sie A:Z:L 10.01 einrichten um Kurzarbeit mit Hilfe von Kurzarbeitsmodellen abzurechnen und die Differenz zur üblichen Normalarbeitszeit der Mitarbeiter zu ermitteln (Corona-Kurzarbeit).

Ausserdem erfahren sie, wie damit Urlaub oder Krankenstand zu buchen sind.

Öffentliche Informationen gibt es hier WKO Österreich, AMS Österreich, hier BMJV Deutschland, BMAS Deutschland und hier SECO Schweizer Eidgenossenschaft

COVID-19 Kurzarbeit Liste Ausfallstunden

Aus gegebenem Anlass möchten wir sie hiermit unterstützen, wie sie Kurzarbeit mit der A:Z:E Zeitwirtschaft verwalten.

Wie können sie vorgehen um die Kurzarbeit zu verwalten?

  1. Abrechnung ohne Erstellung eines Kurzarbeitsmodells - Vereinfachte Vorgehensweise.
  2. Ein oder mehrere Zeitmodelle für die Kurzarbeit erstellen und mittels Zeitmodellkalender dem Mitarbeiter zuweisen - Empfohlene Vorgehensweise.

Neue Version A:Z:L V10.01 verfügbar

Nach fast 2 Jahren Entwicklung, einer langen und intensiven Testphase freuen wir uns, die neue Version 10.01 von A:Z:L freigeben zu können. Dieser Aufwand ist vor allem unserem internationalen Einsatz geschuldet, damit wir die jeweiligen nationalen Anforderungen besser abdecken können.

Dabei hoffen wir, trotz der neuen Möglichkeiten, A:Z:L übersichtlicher und verständlicher gemacht zu haben.

Neu bei der Mandantenfähigkeit in A:Z:L

In A:Z:L V9.26, dem Lohnbewertungsmodul von A:Z:E, wurde die Mandantenfähigkeit, speziell im Periodenzugang und den Vorgaben für Zeitausgleich, derart geändert, dass Mandanten nun auch selbst Abrechnungen vorbereiten und durchführen können.